Finde den richtigen Mahlgrad

Kaffeemühle einstellen

Kaffeemühle einstellen – für den perfekten Espresso

Um einen geschmacklich hochwertigen Espresso aufzubrühen, benötigst Du ein optimal gemahlenes Kaffeepulver. Denn auch hervorragende Kaffeebohnen benötigen den richtigen Mahlgrad, um den typischen Espressogeschmack vollends zu entfalten. Näheres darüber, wie Du den perfekten Mahlgrad für Deinen Espresso Kaffee feststellst, erfährst Du hier!

Wichtiges Grundwissen zum Kaffeemühle einstellen

Grundsätzlich bietet Dir jede gute Kaffeemühle verschiedene Einstellungen zu den Mahlgraden an. Zumeist wird dieser in den Ziffern 1 bis 10 angegeben, wobei 1 für sehr fein und 10 für grob steht. Möchtest Du Espresso zubereiten, benötigst Du ein sehr fein gemahlenes Kaffeepulver. Denn bei der Zubereitung wird der Kaffee durch den Druck im Siebträger rasch extrahiert. Das Brühwasser hat also nur wenig Zeit, um die Aromastoffe aus dem Kaffeepulver zu lösen. Umso feiner der Kaffee gemahlen ist, desto leichter können sich die Aromastoffe lösen.

Ist der Kaffee zu fein gemahlen, findet eine sogenannte Überextraktion statt. Das bedeutet, dass zu viele Aromastoffe gelöst werden. Das hat zur Folge, dass auch Bitterstoffe in den Kaffee gelangen. Du merkst dies nicht nur am Geschmack, sondern auch an der zähflüssigen Konsistenz Deines Getränks. Wird der Kaffee jedoch zu grob gemahlen, findet eine sogenannte Unterextraktion statt. Zu wenige Aromastoffe gelangen in Deinen Kaffee und er schmeckt fade. Du erkennst eine Unterextraktion aber auch an der sehr dünnen Crema, die sich nicht lange hält.

Deshalb ist es so wichtig, den perfekten Mahlgrad für Deinen Kaffee zu bestimmen. Die sehr feine Einstellung gilt für Espresso Kaffee. Möchtest Du Filterkaffee zubereiten, benötigst Du einen mittleren Mahlgrad. Kaffee für die Zubereitung in der French Press sollte eher grob gemahlen sein.

Mahlgrad Tabelle

So stellst Du die Kaffeemühle richtig ein:

1. Eine neue Kaffeemühle benötigt etwas Zeit und Mühe, um richtig justiert zu werden. Das Pulver für Deinen Espresso sollte recht fein gemahlen sein. Starte Deinen ersten Versuch zuerst mit einem niedrigen Mahlgrad und kontrolliere das Ergebnis nach einer kleinen Menge.

2. Überprüfe das Kaffeemehl zwischen den Fingern. Der gemahlene Kaffee sollte sich etwas schmierig anfühlen. Zugleich solltest Du noch eine gewisse Körnung spüren.

3. Bist Du mit dem Ergebnis zufrieden, probiere das gemahlene Kaffeepulver aus und brühe den ersten Espresso auf.

4. Betrachte nun Deinen zubereiteten Kaffee. Ist er eher dickflüssig oder dünnflüssig? Bildet sich eine schöne Crema? Koste das Getränk und prüfe den Geschmack. Schmeckt der Kaffee aromatisch, bitter oder fehlt es dem Kaffee an Aroma?

5. Falls Du mit dem Ergebnis nicht zufrieden bist, dann justiere die Kaffeemühle nach. Bei einer Unterextraktion stelle den Mahlgrad etwas feiner. Bei einer Überextraktion muss er etwas gröber gestellt werden.

6. Mahle die Kaffeebohnen erneut und brühe frischen Kaffee auf. Wiederhole diesen Vorgang so lange, bis Du den perfekten Espresso Kaffee zubereitet hast.

7. Um Dir die Einstellung für Deinen Espresso zu merken, markieren sie auf der Kaffeemühle, damit Du auch andere Kaffeespezialitäten und danach wieder perfekten Espresso zubereiten kannst.

Tipp: Die optimale Extraktionszeit bei perfekt gemahlenen Kaffeemehl dauert aus dem Siebträger für 25 Milliliter Kaffee etwa 25 Sekunden.

  • entkoffeinierter Kaffee Decafe Nero

    6,50 

    26,00  / pro 1 kg

    inkl. MwSt.

    Lieferzeit: 2-3 Werktage

  • nero-kaffeebohnen

    Espresso Crema Nero

    5,50 

    22,00  / pro 1 kg

    inkl. MwSt.

    Lieferzeit: 2-3 Werktage

  • kaffeemischung-nero

    Kaffeemischung Universale

    5,50 

    22,00  / pro 1 kg

    inkl. MwSt.

    Lieferzeit: 2-3 Werktage

  • espressobonen

    Selection

    4,90 

    19,60  / pro 1 kg

    inkl. MwSt.

    Lieferzeit: 2-3 Werktage