Nero Kaffee aus Thailand

Information zum Anbaugebiet etc.

Generell wird in Arabica Kaffee in Thailand in den Hoehenlagen von 1,050 – 1,400 m in Nord Thailand angebaut. Hier sind besonders bekannt die Provinzen Chiang Rai, Chiang Mai und Mae Hong Son. Der Thailaendische Kaffee geniesst eine sehr hohe Qualitaet, und wird in kleinen Kommunen / Bergdoerfern von den Bergstaemmen der Karen, welche eine
Minderheit in Thailand sind, angebaut. Insbesondere die Provinz Mae Hong Son gilt als eine der besten und Qualitativ hochwertigsten Kaffeeanbaugebieten. Das Volumen des Anbau ist aufgrund der einzelnen Bergdoerfer/Kommungen nicht sehr hoch, und nur ca 5 % der Ernte gehen in das Ausland. Der Rest wird in Thailand konsumiert, und erfreut sich einer sehr hohen Nachfrage. Der Kaffee wird grundsaetzlich im Dschungel angebaut, und naturbelassen. Das ” Dschungeldach ” schuetzt die Kaffeepflanzen, und man kann nicht von Plantagen im herkoemmlichen Sinne ausgehen. Insbesonders Mae Hong Son & Chiang Rai sind mehrfach International praemiert.

Robusta wird in Thailand in der Provinz Chumphon (Suedprovinz), sowie in der Provinz Ratchaburi in Hoehenlagen vom 400-600m angebaut. Robusta gilt als Nichenprodukt in Thailand ist aber immer zu bekommen, und wird aehnlich dem o.g. Arabica im Dschungel angebaut. Robusta aus Thailand geniesst ebenfalls eine sehr hohe Qualitaet, und ist ebenfalls mehrmals International praemiert worden.

Honey Process Arabica
Provinz Mae Hong Son an der Grenze zu Myanmar.
Die
nordthailaendische Provinz Mae Hon Son besticht Besucher mir Ihrer eindrucksvollen landschaftlichen Schoenheit. Imposante Wasserfaelle, verstecke Hoehlen und urspruengliche Gebirgsdoerfer, weche von den Karen und anderen Bergstaemmen (Minderheiten) bewohnt werden. Mae Hong Son, liegt direkt and der Grenze zum Nachbarland Myanmar, und hat ist eine wahres Mekka von urspruenglichen Berglandschaften, mit spektakulaeren Ausblicken ueber die Taeler. Mae Hong Son galt lange als eine der abgelegensten Provinzen von Thailand.
Hoehe das Anbaugebietes : ca 1,150 meter above sea level ca. 80km noerdlich der Stadt Mae Hong Son
Anbau & Ernte sowie Prozess : in kleinen individuellen Kommunen durch die Minderheit der Karen Bergstaemme betrieben.
Anbau Art : Kaffeepflanzen/Baeume stehen/wachsen in mitten des Dschungel unter dem Schutz der grossen normalen Baeume und dem ” Dschungel-Dach”. Keine offenen Plantagen im herkoemmlichen Sinne.

Wash Process Arabica
Provinz Mae Hong Son an der Grenze zu Myanmar.
Die
nordthailaendische Provinz Mae Hon Son besticht Besucher mir Ihrer eindrucksvollen landschaftlichen Schoenheit. Imposante Wasserfaelle, verstecke Hoehlen und urspruengliche Gebirgsdoerfer, weche von den Karen und anderen Bergstaemmen (Minderheiten) bewohnt werden. Mae Hong Son, liegt direkt and der Grenze zum Nachbarland Myanmar, und hat ist eine wahres Mekka von urspruenglichen Berglandschaften, mit spektakulaeren Ausblicken ueber die Taeler. Mae Hong Son galt lange als eine der abgelegensten Provinzen von Thailand.
Hoehe das Anbaugebietes : ca 1,250.00 meter above sea level ca 90km suedlich der Stadt Mae Hong Son
Anbau & Errnte sowie Prozess : in kleinen individuellen Kommunen durch die Minderheit der Karen Bergstaemme betrieben.
Anbau Art : Kaffeepflanzen/Baeume stehen/wachsen in mitten des Dschungel unter dem Schutz der grossen normalen Baeume und dem ” Dschungel-Dach”. Keine offenen Plantagen im herkoemmlichen Sinne.

Wash Process Robusta
Provinz Ratchaburi
Hoehe das Anbaugebietes : ca 650m meter above sea level ca 90km noerdlich der Stadt Ratchaburi
Anbau & Errnte sowie Prozess : in kleinen individuellen Kommunen durch lokale Bauern mit kleinen Anbaugebieten
Anbau Art : Kaffeepflanzen/Baeume stehen/wachsen in mitten des Dschungel unter dem Schutz der grossen normalen Baeume und dem ” Dschungel-Dach”. Keine offenen Plantagen im herkoemmlichen Sinne.

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen